Ein Tag im Londoner Hyde Park

Der Hyde Park, den man im Zentrum von London finden kann, ist der perfekte Ort um sich von der übwerweltigenden Stadt zu erholen. Hat man einmal genug vom schnellen Alltag in London kann man sich einfach ins Grüne verziehen und eine ruhige Zeit genießen. Als größter der vier ‘Royal Parks’ gibt es dort viele Wege die von riesigen Bäumen und Pflanzen umrandet sind. Besonders spannend ist, dass man immer mal wieder die Stadt im Hintergrund erkennen kann. Oft sind die Gebäude hinter den Bäumen verschwunden, doch an manchen Stellen kann man auch mal einen Blick aufs London Eye erhaschen.

Sowohl der Kensington Palace als auch die Speaker’s Corner hat hier ihr zu Hause. Man kann den Park auch als Abkürzung zwischen verschiedenen Stadtteilen Londons verwenden. Er ist groß und man kann durchaus länger als nur einen halben Tag dort verbringen.

Es gibt immer wieder Kaffeehäuser und man kann sogar Boote mieten um auf dem Wasser zu fahren.

Der Park ist vom ‘Serpentine’ Fluss und den ‘Long Water’ Seen durchtrennt und es gibt eine große Vielfalt an Pflanzen, Bäumen und Tieren. Besonders viele Vögel und Wasservögel kann man bestaunen und ich war wirklich froh, dass ich gerade von diesen ein paar schöne Fotos schießen konnte!

Die Vögel des Hyde Park

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.